Praxis Sabine Fastabend Praxis für Physiotherapie
  • Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & PhysiotherapeutinGGW Physiocoach® & Gesundheits- und Präventionstrainerin
Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & Physiotherapeutin1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
             
   
Laufen Leben Lingen
Laufen-Leben-Lingen: Halbmarathon in Köln steht an
 
 Laufen-Leben-Lingen:  Halbmarathon in Köln steht an
Das Ziel „Halbmarathon“ vor Augen haben die 28 Teilnehmer, die sich unter Anleitung von Nina Schnabel, Christoph Stöckler und Sabine Fastabend (vorne v. l.) vorbereiten. Privat-Foto
 
El am Sonntag - Ausgabe 10 Mai 2015

Lingen (eb) – Mit 28 Teilnehmern ist jetzt das fünfte Projekt „Laufen-Leben-Lingen – Gesund zum Halbmarathon“ (L-L-L) unter dem Dach des VfL Lingen gestartet. Die Männer und Frauen bereiten sich unter Anleitung von Ärztin Nina Schnabel und Physiotherapeutin Sabine Fastabend auf den Halbmarathon in Köln vor, der am 4. 10. stattfindet.

In den bisherigen vier Projekten haben sich seit 2011 über 120 Teilnehmer auf den Halbmarathon vorbereitet. In allen Fällen ist die 21,96 Kilometer-Strecke erfolgreich gemeistert worden.

Inzwischen hat viele L-L-L-Läufer das Lauffieber förmlich gepackt und man ist auf zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland und darüber hinaus präsent.
„Wohl niemand hätte am Anfang des Trainings geglaubt, sogar einmal den Marathon über 42,194 Kilometer zu schaffen“, betont Laufvater Christoph Stöckler. 15 Läufer hätten mittlerweile das Traumziel erreicht. Aktuell bereiten sich weitere L-L-L-Läufer auf den Marathon vor.

„Was uns ausmacht ist die individuelle Trainingsgestaltung auf Augenhöhe mit jedem Einzelnen. Dabei werden in den wöchentlichen Trainingseinheiten Theorie und Praxis miteinander verknüpft,“ weisen die beiden Trainerinnen auf wichtige Grundsätze hin.
Sie nutzen ein bekanntes Coaching-Instrument, die Smart-Formel, um den gewünschten Erfolg zu erreichen. Das heißt, das Ziel ist konkret festgelegt und realistisch, der Zeitraum mit 30 Wochen Vorbereitung steht fest und alle Teilnehmer haben gemeinsam die Ziellinie in Köln fest im Visier. Es soll kein Leistungsdruck entstehen und der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz, betonen die Trainerinnen: „Der Weg ist das Ziel.“

Aus den Teilnehmern vorangegangener Projekte entwickelte sich eine Gruppe von über 100 Läufern, die sich immer wieder auf Wettkämpfe verschiedenster Art vorbereiten. Eine familiäre Atmosphäre, in der jeder den anderen unterstützt und auch motiviert, ist daraus entstanden.

 
Zurück zur Übersicht
   
     
Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz