Praxis Sabine Fastabend Praxis für Physiotherapie
  • Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & PhysiotherapeutinGGW Physiocoach® & Gesundheits- und Präventionstrainerin
Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & Physiotherapeutin1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
             
   
Laufgruppe zieht beeindruckende Bilanz
Sportler hochzufrieden – Fünfjähriges Bestehen gefeiert
 
Laufgruppe Laufen-Leben-Lingen zieht beeindruckende Bilanz

Rechtzeitig zum Geburtstag präsentierten die L–L-L-Aktiven die neuen Trikots.
PR-Foto

 
El am Sonntag - Ausgabe 29 November 2015

Lingen (eb) – Eine beeindruckende Erfolgsbilanz hat jetzt die Laufgruppe Laufen-Leben-Lingen (L-L-L) im VfL Lingen anlässlich des fünfjährigen Bestehens in einer Feier im Hubertushof gezogen. Seit dem Start des ersten Projektes 2011 sind mittlerweile 153 Läufer Mitglied im VfL Lingen geworden.

Nach Darstellung von Initiatorin Sabine Fastabend haben in fünf Projekten 145 Läufer das Ziel „Gesund zum Halbmarathon“ geschafft. „Heute können wir voller Stolz feststellen, dass die gesundheitsfördernde Idee der Nachhaltigkeit erreicht worden ist“, so die Physiotherapeutin, die zugleich Nina Schnabel und Christoph ten Brink für die tatkräftige Unterstützung in der Trainingsarbeit dankte.

Niemals habe man am Anfang geglaubt, dass aus dieser Idee so etwas Tolles entstehen würde. „Unsere Mitglieder bleiben nicht auf dem Sofa sitzen, sondern bewegen sich mit Freude und mit klaren gesundheitsfördernden Zielen“, so Fastabend.
Einen wichtigen Aspekt für die positive Entwicklung sieht Laufvater Christoph Stöckler in der aktiven Vorbereitung auf die Wettkämpfe, aber auch in der Pflege einer schönen Gemeinschaft. Im L-L-L treffen sich Menschen, die nicht von Erfolg zu Erfolg laufen, sondern Spaß am Laufen haben.

Am 5. 12. (Sa.) findet zum Saisonausklang ein Jedermann-Spendenlauf für das Lingener Hilfsprojekt „Kimba“ statt. Schirmherr der Veranstaltung ist Stöckler, der zugleich als amtierender Kimba-Präsident fungiert. Start ist um 14 Uhr im Kiesbergwald an der Schranke des Trimmpfades.

Die Strecke führt über fünf oder zehn Kilometer. Teilnehmen kann ausdrücklich jeder Freizeitläufer, egal wie schnell oder langsam, auch Walker und Nordic-Walker sind willkommen; es gibt keine Zielzeit und keine offizielle Zeitmessung. Das Startgeld ist freiwillig und wird zu 100 Prozent „Kimba“ zur Verfügung gestellt.

 
Zurück zur Übersicht
   
     
Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz