Praxis Sabine Fastabend Praxis für Physiotherapie
  • Sabine Fastabend - PraxisinhaberinPraxis für Physiotherapie & Gesundheitsförderung
Sabine Fastabend - Praxisinhaberin1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
             
   
Ein Halbmarathon ist das Ziel
Präventionsprojekt „Laufen – Leben – Lingen“ startet
30 Wochen dauerndes Bewegungsprogramm
 

„Bewusst und erfolgreich bewegen, das wollen und müssen sich viele der Gesundheit zuliebe als Ziel setzen“ so Udo Schulz, Bezirksgeschäftsführer der Barmer GRK Lingen. Mit diesem Gedankenansatz war der Grundstein für das Präventionsprojekt „Laufen – Leben – Lingen“ gelegt und der Anstoß gegeben, die Theorie in der Praxis umzusetzen.

 
Gesund zum Halbmarathon - Emsland

Das Projektteam des Bewegungsprogramms (hintere Reihe v.l.)
Sabine Fastabend, Udo Schulz, Dr. Martin Kruse, Peter Gerwien,
Georg Theismann und (vorne) Nina Schnabel. Foto: Horst Scholz

 
Lingener Tagespost - 03. März 2011

Das Lingener Zentrum für Präventivmedizin und Leistungsdiagnostik (ZPL) im Gesundheitszentrum Medicus Wesken mit dem Ärzteteam Dr. Martin Kruse und Peter Gerwien sowie Dr. Michael Greis war für die ärztliche Betreuung ein geeigneter Partner.
Als Kooperationspartner des angedachten Präventionsprojektes konnte der Vereinsvorsitzende des VfL Lingen, Georg Theismann, für die Projektleitung Physiotherapeutin Sabine Fastabend und die Assistenzärztin Nina Schnabel gewinnen, die gleichzeitig lizenzierte Übungsleiterinnen einer Präventionsgruppe im VfL sind und damit den sportlichen Part abdecken.
In einer Abschlussbesprechung wurde jetzt in der Praxis von Kruse in Anwesenheit aller Beteiligten die endgültige Vorgehensweise zur Erreichung der Ziele definiert. Erstes Ziel ist, die Interessenten, mit oder ohne Lauferfahrung, zu einem gesünderen und bewussteren Lebensstil zu führen. Der VfL soll für den Breitensport der Altersklasse zwischen 30 und 60 Jahren geöffnet werden. Dabei dient die Vorbereitung auf einen Halbmarathon zur Motivation.

Bewegungsprogramm

Der offizielle Start des Präventionsprojektes „Laufen – Leben – Lingen“ findet am 5. März von 10 bis 15 Uhr mit einem Seminartag im Medicus Wesken statt. Im Rahmen dieses Seminars stellenFastabend sowie Schnabel, Greis, Gerwien und Kruse das Projekt vor und erläutern die Wirkungsweise eines gezielten Ausdauertrainings auf den Körper. Am 10. März erfolgt dann um 18.30 Uhr im Emslandstadion der Start zum 30-wöchigen Bewegungsprogramm. Den Abschluss des Projektes bildet die Teilnahme am Köln-Marathon am 2. Oktober.
Das Projekt stützt sich finanziell auf drei Säulen: Die ersten 10 Laufeinheiten sind auf den Leitfaden für Präventionsmaßnahmen der Krankenkassen abgestimmt. Somit übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen prozentuale Kursgebühren. Die Teilnehmer können als Vereinsmitglieder in der Ausdauer-Sportgruppe mitlaufen. Die Kosten für einen Aufbaukurs sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.
Interessenten am Projekt „Laufen – Leben – Lingen“ können sich ab sofort bei der Projektleiterin Sabine Fastabend unter Tel. 0591/2422 bewerben bzw. anmelden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.sabine-fastabend.de.

 
Zurück zur Übersicht
   
     
Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz