Praxis Sabine Fastabend Praxis für Physiotherapie
  • Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & PhysiotherapeutinGGW Physiocoach® & Gesundheits- und Präventionstrainerin
Sabine Fastabend - Praxisinhaberin & Physiotherapeutin1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
             
   
Entspannungsverfahren
 

Als Kehrseite unserer modernen Arbeits- und Freizeitwelt hat sich längst eine starke Zunahme von Stress- und Spannungssymptomen herausgestellt. Den Menschen fällt es zunehmend schwerer, den rasanten Veränderungstempo in der Globalisierungs-gesellschaft zu folgen und in ihrer Balance zu bleiben. Die natürliche Fähigkeit, abzuschalten und Ruhe zu finden, geht zunehmend mehr verloren. Viele Menschen verstricken sich in einem Strudel voller Hektik, Anspannung und Angst.

In diesem Zusammenhang gewinnen die seit Anfang des letzten Jahrhunderts entwickelten Entspannungsverfahren des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelrelaxation eine zunehmende Bedeutung.

Mit ihnen bekommt der stressgeplagte Mensch ein wirkungsvolles und vielfach wissenschaftlich geprüftes Selbsthilfe-Instrument in die Hand, mit dem er jederzeit eine wohltuende Entspannung und Ruhe herbeiführen kann.

Er wird damit weitgehend unabhängig von Beruhigungsmitteln wie Medikamenten, Drogen oder Medien und schafft sich damit die Voraussetzung, seine Gesundheit und Stressresistenz selbst steuern zu können.

Progressives Muskelrelaxation nach E. Jacobson
Das Verfahren der Progressiven Muskelrelaxation ist eine für Jung und Alt sehr leicht erlernbare Entspannungsmethode, die in den verschiedenen Lebens- und Alltagsbereichen einsetzbar ist. Mit ihr kann man eine wirkungsvolle geistige wie körperliche Spannungsregulation erreichen und den Übeln der chronischen Dauerspannung, der Überspannung und Unnützspannung entgegentreten. Grundlage des Verfahrens ist das Erlernen von Tonusveränderungen in der willkürlichen Skelettmuskulatur, von Kontrastphänomenen zwischen An- und Entspannung und von unnötigen Anspannungszuständen.

Durch das Training von An- und Entspannung sind die Teilnehmer bereits nach kurzer Zeit in der Lage, ihr momentanes Spannungsniveau selbst wahrzunehmen und bei Bedarf abzusenken.

Es ist damit ein wertvoller Baustein im Spektrum der Stressprävention und Gesundheitsprophylaxe.

Autogenes Training nach Dr. Dr. H. J. Schultz
Das autogene Training ist eine Methode der „konzentrativen Selbstentspannung“. Diese Methode ermöglichen es jedem sich selbst durch regelmäßiges Üben und Konzentration zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Hilfe kurzen, einfachen Formeln in einen entspannten Zustand zu versetzen.

Das Autogene Training betrifft den ganzen Menschen. Es ist von beruhigender und lösender Wirkung auf den Körper und den seelisch-geistigen Bereich des Übenden. Es dient der Stressprävention, beugt vielfältigen Erkrankungen vor und führt  zu mehr Ruhe und Gelassenheit

 
Zurück Zur Übersicht Weiter
   
     
Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz